Frauen in Ägypten

Was hat sich im Laufe der Zeit geändert?

Kaum jemand man sich Gedanken darüber, wie sich die Stellung der Frauen in Ägypten seit der pharaonischen Zeit bis in die Gegenwart verändert hat. Es fand eigentlich sogar ein gravierender Wandel statt.

Wie sah die Stellung der Frau im Alten Ägypten aus?

Frauen im Alten Ägypten hatten u.a. die Freiheit, sich ihren Ehemann selbst auszusuchen, dies ist in der islamischen Welt heute nicht immer so selbstverständlich.

Sie standen auf Augenhöhe mit ihrem Partner und waren diesem nicht untergeordnet.

Auch war es ihnen erlaubt, eine Arbeit aufzunehmen wie z. B. als Dienerin, Tänzerin, Priesterin, Wäscherin etc.

Heute braucht die Ehefrau offiziell die Erlaubnis des Ehemannes, wenn sie eine Arbeit, die sie nicht im Hause verrichten kann, aufnehmen möchte. Die Erlaubnis wird meist nur dann gegeben, wenn der Ehemann nicht ausreichend Geld verdient, um die Familie zu versorgen, dann gibt er sicherlich zähneknirschend seine Erlaubnis. Andernfalls hat sich die Ehefrau nur um Haus und Hof und die Kindererziehung zu kümmern. Wirklich unabhängig sind Frauen in Ägypten nicht. Zuerst entscheidet der Vater für das Wohlergehen der Frau und nach der Hochzeit der Ehemann.

Sie haben sich auch nicht verschleiert, dies kam erst mit Eroberung Ägyptens durch die Osmanen, wo den Frauen ihre früheren Rechte genommen wurden.

Dies sollte sich erst Anfang des 20. Jahrhundert kurzfristig wieder ändern. So fand u.a. die erste internationale Frauenkonferenz statt, Mädchen und Frauen sollten die selbe Ausbildung erhalten. In den 20iger Jahren gab es sogar Demonstrationen, wo es um das Ablegen des Schleiers ging. Anfang der 30iger Jahre gab es Forderungen an die Frauen, doch wieder den Schleier zu tragen. Dies wurde jedoch –  zumindest was die Mittel- und Oberschicht betraf – nicht beherzigt.

Etwa zur selben Zeit durften ägyptische Frauen erstmals in Kairo ein Universitätsstudium aufnehmen. Medizin und Jura sowie Naturwissenschaften konnten nun studiert werden. Nach dem 2. Weltkrieg durften Frauen auch an Technischen Hochschulen studieren. Heute sind ungefähr 1/3 der Studenten weiblichen Geschlechts.

Frauen haben seit 1956 ein Wahlrecht in Ägypten.

Wer erinnert sich nicht an Fotos aus den 60iger Jahren, wo man z. B. in Alexandria Ägypterinnen in Miniröcken, Badebekleidung und offenen Haaren sah?

Bei Youtube gibt es ein nettes Musikvideo aus den 60iger Jahren, welches ich hier mal einfüge. Auch im Video sieht man Frauen in Röcken und offenen Haaren, die in Kutschen auf der Corniche in Luxor fahren und am Luxor Tempel und am Winter Palace Hotel vorbeikommen.

(Quelle: Youtube.com)

Ich glaube, erst mit Sadat fand dann wieder ein Wandel statt und die Frauen fingen wieder an Abeyas und Kopftuch zu tragen.

Foto und Text: Andrea Vinkenflügel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.