Simoeonkloster

Simeonskloster  

 
Die Ruine des Simeonklosters ist ein koptisches Kloster gewesen und stammt aus dem 6. Jahrhundert. Diese Klosterruine ist auch Teil des UNESCO-Weltkulturerbes.

Hoch zu Kamel können Sie zum Simeonkloster reiten oder Sie gehen zu Fuß zu dem Kloster. Das Kloster befindet sich jedoch ca. 650 m weit in die Libysche Wüste gelegen. Man sollte den Weg und die Hitze nicht unterschätzen. Schatten werden Sie auf dem Weg dorthin nicht finden. Sehr wichtig ist, dass Sie über ausreichend viel Flüssigkeit verfügen, um Kreislaufprobleme bei dem Marsch zu verhindern.

Die Ruine wird von einer 6 m hohen Lehmziegelmauer umgeben und verfügt über 2 Wehrtürme.

Streifen Sie nach Herzenslust durch die Ruinen.

Text Andrea Vinkenflügel, Fotos Rainer Vinkenflügel