Tal der Königinnen

Tal der Königinnen

 

Ebenfalls auf der Westbank von Luxor befindet sich das Tal der Königinnen. Dort wurden vom Ende der 17. Dynastie bis zur 20. Dynastie  Beamte, Prinzen, Königsgemahlinnen und Familienangehörige der Pharaonen bestattet. Über 90 Gräber wurden im Tal der Königinnen bislang gefunden. Wie im Tal der Könige auch, wurden die Gräber hier nach deren Auffindung nummeriert und erhielten so ihre Bezeichnungen QV 1, QV 2, QV 3 usw. (QV steht für Queens Valley).

Erst ab der 19. Dynastie wurden hier die Gräber aufwändiger und mit Reliefs und Wandmalereien versehen. Zuvor gab es nur einfache Schachtgräber (17. Dynastie) oder kleinere Gräber mit nur einem Raum und evtl. Nebenkammern, die jedoch meist keine Reliefs oder Bemalungen aufwiesen (18. Dynastie) .

Das wohl berühmteste Grab dürfte das Grab der Nefertari sein, ihres Zeichens Große königliche Gemahlin von Ramses II. Lange Zeit war das Grab der Nefertari für Besucher geschlossen. Seit wenigen Monaten kann man das Grab wieder besichtigen, wenn man bereit ist, ein Extraticket in Höhe von LE 1.000 zu lösen.

Im Tal der Königinnen sind leider nur sehr wenige Gräber für die Öffentlichkeit zugänglich. Ein sehr schönes Grab ist das Grab des Chaemwaset (QV 44) und das Grab der Teti (QV 52), die wir mit Ihnen zusammen besichtigen wollen würden.

Text und Fotos Andrea Vinkenflügel