Tempel Merenptah

Totentempel des Merenptah

 

Der Totentempel von Merenptah befindet sich zwischen den Ticketoffice und dem Ramesseum auf  der Westbank von Luxor.

Vom ursprünglichen Tempel ist leider nicht mehr viel zu sehen. Auf dem Tempelgelände befinden sich heute noch die Grundmauern, einige Säulenbasen und ein paar Statuenfragmente, die man dort aufgestellt hat. Wobei mir die Art und Weise, wie man dort die Fragmente wieder zusammengesetzt hat, gefällt. Da leider nur sehr wenige Bruchstücke gefunden wurden, hat man die fehlenden Teile durch helle Ziegelsteine ersetzt. Zum Tempel gehört auch ein kleines Museum, welches aber schon seit Jahren geschlossen ist. Ich hoffe, dass es in der nächsten Zeit mal wieder eröffnet wird, so dass man einen Blick ins Museum werfen kann.

Interessant ist auf dem Tempelgelände noch die so genannte Israelstele/Merenptah-Stele. Allerdings handelt es sich hier nur um einen Abguss. Das Original befindet sich im Ägyptischen Museum in Kairo.  Die Israelstele ist ca. 3 m hoch und beidseitig beschriftet. Schade ist, dass man die Stele so nah an einer Mauer aufgestellt hat, so dass man die Rückseite nicht betrachten kann, es sei denn, man klettert auf rechts neben der Stele auf ein kleines Mäuerchen und riskiert einen Blick.  Auf der Israelstele ist von einem Stamm/Völkergruppe „Israel“ die Rede. Diese Stele ist der älteste Beleg im Neuen Reich, wo Israel erwähnt wurde.

Wer sich über den Merenptah-Tempel weiter kundig machen möchte, dem kann ich die Internetseite http://swissinst.ch/html/merenptah.html empfehlen.

Text und Fotos Andrea Vinkenflügel