Gräber Musawaqa

Gräber von El Musawaqa

 

El Musawaqa befindet sich auch in der Oase Dakhla und es handelt sich um eine griechisch-römische Nekropole. Man findet dort in den beiden bemalten Gräbern Tierkreisdarstellungen an den Decken. Nachdem die Gräber eine zeitlang geschlossen waren, 2002 hatte ich noch die Möglichkeit, die Gräber dort zu besuchen, können Gäste seit Ende 2013 wieder die Gräber von Musawaqa besichtigen. Das Fotografieren ist dort gestattet, wenn man ein Fototicket löst, wobei selbstverständlich nur ohne Blitz fotografiert werden darf.
Am unteren Rand des Gräberfelsens befinden sich die bemalten Gräber, wo wir 2 der Gräber auch besichtigen können. Sie stammen aus der Zeit  100 – 200 n. Chr. So werden Sie die Gräber des Petosiris und des Petubastis sehen. Es sind lediglich kleine und sehr niedrige Gräber, die in den 70iger Jahren restauriert wurden. Eine Grabkammer gibt es in beiden Gräbern nicht. Die Leichname wurden Nischen in der Wand abgelegt. In den Gräbern hat man versucht, den Stil der Altägypter beizubehalten, allerdings sieht das Ergebnis etwas befremdlich aus. Die gute handwerkliche Begabung der Alten Ägypter ist halt nicht mehr vorhanden.
Neben diesen beiden Gräbern, die wir dort besichtigen werden, befindet sich auch noch ein Grab, wo man 5 Mumien liegen. Eine der Mumien trägt  noch die Mumienbinden.
Insgesamt befinden sich im Felsen an die 100 Gräber, die in mehreren Reihen angeordert wurden. Diese Gräber wurden jedoch nicht bemalt.
 

Text und Fotos Andrea Vinkenflügel