Felsengräber Beni Hassan

Felsengräber von Beni Ḥassan

 

Die Felsengräber von Beni Hassan befinden sich ca. 25 km von el-Minya entfernt in Mittelägypten. Dort können Sie die berühmten Gaufürsten-Felsengräber der 11. und 12. Dynastie besichtigen.

Bevor Sie jedoch mit der Besichtigung beginnen können, müssen Sie sich erst knapp 300 Treppenstufen hinaufquälen. Sie sollten auf jeden Fall genügend Wasser mitnehmen. Das erste Mal war ich in der Mittagshitze Anfang September dort und bis ich oben an den Gräbern ankam, waren die ersten beiden Flaschen Wasser vernichtet Je nach Jahreszeit ist dies nicht wirklich ein Vergnügen, allerdings wird man für die schweißtreibende Anstrengung mit wunderschönen Gräbern belohnt..

Es gibt in Beni Hassan insgesamt 39 Felsengräber. Allerdings sind nicht alle dekoriert worden, lediglich 12 davon verfügen über Wandmalereien. Auch knapp 1000 Grabschächte von Beamten und Angestellten der Gaufürsten gibt es in Beni Hassan. Anfang des 20. Jahrhundert hat John Garstang diese ausgegraben und viele dekorierte Sarkophage, Uschebtis und Grabbeigaben wanderten in verschiedene Museen.

Berühmt wurden die Felsengräber sicherlich durch ein paar spezielle Wandreliefs wie zum Beispiel die Ringkampfszenen oder die Wüstentierjagd, auch Handwerker bei der Arbeit und beim Handel kann man in Beni Hassan finden.

Heute kann man mit dem Eintrittsticket 4 Gräber besichtigen. Das Fotografieren war, als wir dort waren, strengstens verboten. Man konnte jedoch von Kindern ein paar Fotos der Gräber kaufen. Die Qualität war jedoch so la la.

Freuen Sie sich mit uns auf die Gräber des Amenemhat, Khnumhotep, Baket III und Khety.

 

Text Andrea Vinkenflügel, Fotos Rainer Vinkenflügel