Imhotep Museum Sakkara

Imhotep Museum

 
Das Imhotep Museum befindet sich auf dem Gelände der Nekropole von Sakkara; ca. 30 km von Kairo entfernt.

Das Museum ist erst seit 2006 in Betrieb. Es ist nicht sehr groß, aber es verfügt über ein paar sehr schöne Artefakte. Wenn man einen Besuch in Sakkara unternimmt, sollte man auch direkt Zeit für das Imhotep Museum einplanen. Vernünftige Toiletten befinden sich auch in unmittelbarer Nähe zum Museum, was in Ägypten überaus wichtig sein kann.

Was kann man alles in den 6 Sälen des Museum sehen? Selbstverständlich Artefakte, die man im Areal von Sakkara bei Ausgrabungen gefunden hat, wie zum Beispiel eine griechisch-römische Mumie, die man in der Nähe der Teti-Pyramide gefunden hat. Oder eine große Doppelstatue, die auf dem Unas-Komplex gefunden worden ist.

Natürlich dürfen die bekannten grün/blauen Fayencen-Fliesen nicht fehlen, die man in den Räumen unterhalb der Stufenpyramide des Djosers gefunden hat.

In einem Raum werden zum Beispiel Werkzeuge ausgestellt, die zum Bau der Pyramiden, Statuen und Stelen verwendet wurden. Auch kann man dort Gefäße, Statuen und Stelen sehen.

Ein weiterer Ausstellungsraum beherbergt Gegenstände, die für die Bestattungen ab der 6. Dynastie bis hin zum Neuen Reich wichtig waren.

Ein kompletter Raum wurde dem Ägyptologen Jean-Philippe Lauer gewidmet. Auf Fotos, die dort ausgestellt sind, kann man ihn bei der Arbeit in Sakkara sehen. Auch einige persönliche Gegenstände von ihm wurden dort ausgestellt.

Sollten Sie im Sommer einen Besuch in Sakkara planen, werden Sie froh sein, wenn Sie dort auf klimatisierte Räume treffen werden. Eine Wohltat nach einem anstrengenden Tag auf dem Sakkara-Gelände.

Fotografieren ist in diesem Museum strikt untersagt, deshalb gibt es nur Fotos von außen in meiner Galerie.


Text und Fotos Andrea Vinkenflügel