Tell el Amarna

Tell el-ʿAmārna

 

Tell el-Amarna liegt ca. 400 km von Luxor und 50 km von El-Minya entfernt.

Tell el-Amarna war die Hauptstadt Echnatons, der dorthin sein neues Reich verlegt hatte,  um seinem Aton-Kult zu  huldigen. Fernab der alten Hauptstadt Theben, wo man in Karnak Amun huldigte.  Echnaton hat sich diese Stelle für seine neue Hauptstadt ausgesucht, weil sie unbesiedelt war. Man vermutet, dass auch die beiden Gebirge eine Rolle spielten, denn sie ergeben die Hieroglyphe „Horizont“, was wiederum zum Aton-Kult passte. Achetaton, so die altägyptische Bezeichnung der Stadt, wurde von 14 Grenzstelen begrenzt.

Nachdem dem Tode Echnatons wurde wieder die alte Hauptstadt Theben aktiviert und Tell el-Amarna war dem Verfall preisgegeben. Die Stadt selbst war nicht lange in Betrieb. Sie wurde im 4. Regierungsjahr gegründet und war noch bis zum Tode Tutanchamuns besiedelt.

In den letzten Jahren wurde viel in Tell el-Amarna restauriert, so dass man sich einen guten Überblick über die alte Stadt Echnatons machen kann. Die Stadt war ein Glücksfall für die Archäologen, da sie eine unverfälschte Stadtplanung vorfanden, die nicht ständig überbaut worden ist.

In Achetaton kann man heute noch ein paar Gräber besichtigen. Die meisten Gräber in diesem Gebiet wurden jedoch nicht fertig gestellt, da die Beamten und Bewohner mit dem Verlassen der Stadt ihre Gräber wieder in Theben haben errichten lassen.

Text Andrea Vinkenflügel