Mumifizierungsmuseum Luxor

Mumifizierungsmuseum

 

Das Mumifizierungs-Museum liegt, genau wie das Luxor Museum, ebenfalls an der Corniche in Luxor auf der East Bank. Wenn man nicht weiß, wo es liegt, kann dann am Museum vorbeilaufen, da lediglich ein Schild auf das Vorhandensein des Museums hinweist und man zum Betreten des Museums ein paar Stufen zum Nil hinuntergehen muss.

Im Museum werden einem die Techniken der Mumifizierung näher gebracht. Auch werden dort die für die Mumifizierung verwandten Materialien und Werkzeuge ausgestellt und ausführlich beschrieben. Der ganze Mumifizierungsprozess dauerte 70 Tage. In dieser Zeit lag der Verstorbene in Natronsalz, um dem Körper die Flüssigkeit zu entziehen. Nach der Trocknungsprozess wurde der Körper mit Ölen gesalbt und der durch den Flüssigkeitsentzug eingefallene Körper wurde mit Leinenkissen, Sägespäne usw. ausgestopft, um die normaler Körperform zu erhalten. Danach wurde der Verstorbene mit Leinenbinden umwickelt.

In einem Mumifizierungs-Museum dürfen selbstverständlich auch keine Mumien fehlen. Königsmumien wird man hier jedoch vergebens suchen; Tiermumien sind jedoch zahlreich vorhanden. Die Mumie eines Hohenpriesters aus der 21. Dynastie wurde hier der Öffentlichkeit ebenfalls zugänglich gemacht.

Grabbeigaben runden das Ausstellungsangebot dieses Museums ab.

Fotos ohne Blitz können gemacht werden, sofern man ein Fototicket für LE 50 kauft. Allerdings sei darauf hingewiesen, dass es in dem Raum sehr dunkel ist und die Ausstellung an sich ist auch sehr übersichtlich, da muss man abwägen, ob man ein extra Fototicket lösen möchte. Man kann an der Kasse eine DVD über das Museum erwerben.

Text und Fotos Andrea Vinkenflügel