Tempel Medinet Habu

Tempel Medinet Habu

 

 

Der Totentempel von Ramses III, Medinet Habu, befindet sich in der Nähe des Ticketoffice auf der Westbank im Stadtteil Habu und gehört zu einem meiner Lieblingstempel. Ich weiß nicht, wie viele Stunden ich bereits im Tempel oder vor dem Tempel verbracht habe. Während meiner Urlaube führte immer mein erster Weg nach Habu. Auch jetzt, wo ich in Luxor wohne, komme ich immer noch häufig zum Tempel.

Obwohl der Tempel auch über die Zeit gelitten hat, sind noch viele Bereiche gut erhalten. Insbesondere sind noch viele der farbigen Reliefs gut sichtbar. Farbreliefs im Innenbereich des Tempels lassen manchmal den Eindruck entstehen, als wäre gerade erst die Farbe aufgebracht worden.

Es gibt ein paar Szenen im Tempel, für die Medinet Habu „berühmt“ ist:

Auf den Außenmauern kann man eindrucksvoll Ramses III Sieg über die Seevölker verfolgen (am besten können Sie diese Szenen sehen, wenn Sie am Vormittag den Tempel besuchen.

Im Hof kann man auf der linken Seite Wrestler-Szenen erkennen.

Auf der Rückseite des ersten Pylons zum Palast hin kann man Ramses III im Streitwagen bei der Jagd bewundern.

Der Tempelbezirk war von einer Lehmziegelmauer umfasst, die auch heute noch in großen Teilen vorhanden ist. Zu dem Tempelbezirk gehörte u.a. ein Heiliger See, ein Nilometer, Magazine (von denen heute nur noch die Lehmziegelfundamente vorhanden sind), der Palast Ramses III und ein kleiner Tempel aus der 18. Dynastie von Hatschepsut, der seit einigen Jahren restauriert wird. Wenn die Restaurateure gerade nicht bei der Arbeit sind, hat man vielleicht Glück und kann einen Blick in den kleinen Tempel werfen. Normalerweise ist der Tempel während der Restaurierung für Besucher gesperrt.

Text und Fotos Andrea Vinkenflügel